AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
(Stand: 15.08.2010)
 

1.

Die Anmeldung zu den Seminaren ist ausschließlich schriftlich mittels formlosem Schreiben oder dem zur Verfügung gestellten Anmeldeformular vorzunehmen. Die Anmeldung wird berücksichtigt, sobald die Anzahlung in Höhe von 30,00 € für das jeweilige Seminar erfolgt ist

2.

Die schriftliche Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der Seminargebühr. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt. Sollte der Kurs belegt sein, nehmen wir Sie auf die Warteliste auf. Bitte beachten Sie, dass für jedes angemeldete Seminar eine Anzahlung in o. g. Höhe zu leisten ist. Für eine einwandfreie Zuordnung der Zahlungen sind unbedingt der Name des Teilnehmers und die Seminar-Nr. oder bei Buchung eines Seminarblocks die Buchungs-Nr. anzugeben. 

3.

Nach Eingang der Anmeldung und der Anzahlung kann die Anmeldung berücksichtigt werden. Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung über die restliche Seminargebühr oder die vereinbarte Ratenzahlung. 

4.

Nach Erhalt der Anmeldebestätigung ist der Rechnungsbetrag oder bei vereinbarter Ratenzahlung der jeweilige Betrag unter Angabe des Namens und der Rechnungsnummer zu überweisen. Sollte die Gebühr sechs Wochen vor Seminarbeginn nicht gezahlt worden sein, kann der zunächst reservierte Platz anderweitig vergeben werden.

5.

Eine Abmeldung oder ein Rücktritt ist möglich und muss schriftlich erfolgen. Maßgebend ist der Zeitpunkt des Eingangs in unserer Geschäftsstelle. Es gelten folgende Regelungen:

Wird die Teilnahme 42 Tage vor Kursbeginn abgesagt, beträgt die Bearbeitungsgebühr 30,00 €. Geht die Absage innerhalb von 41 bis 30 Tage vor Seminarbeginn ein, werden 50 vom Hundert der Seminargebühr berechnet, falls kein Ersatzteilnehmer benannt werden kann. Erfolgt die Absage innerhalb von 30 Tagen vor Seminarbeginn, ist die Seminargebühr in voller Höhe zu zahlen, falls kein Ersatzteilnehmer benannt werden kann.

6.

Bei Fehlbleiben wird die volle Seminargebühr berechnet. Für diesen Ausnahmefall wird der Abschluss einer Rücktritts- bzw. Stornoversicherung empfohlen.

7.

Der Landesverband hat das Recht, Termine zu präzisieren. Bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl oder bei Erkrankung des Referenten / Dozenten können Seminare durch den Landesverband abgesagt werden. Er ist dann verpflichtet, die bereits gezahlten Gebühren zu erstatten. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen.

8.

Ein Wechsel eines Referenten / Dozenten oder der Seminarräume berechtigt nicht zum Rücktritt vom Vertrag.

9.

Die Speicherung von Personendaten erfolgt unter Berücksichtigung der Datenschutzgesetze und ihrer Ausführungsbestimmungen. Eine Weitergabe von Daten bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des Teilnehmers. 

10.

Der Landesverband haftet nicht für Unfälle und für Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Gegenstände oder Kraftfahrzeuge. Die Teilnehmer sind für ihren Versicherungsschutz selbst verantwortlich.

11.

Veranstaltungsort aller Seminare ist grundsätzlich der in der Ausschreibung angegebene Lehrgangsort. Gerichtsstand ist Erfurt.

12.

Bei Zahlungen ist ausschließlich folgende Bankverbindung zu verwenden:
Empfänger: LV Aphasie Thüringen e.V.
Bank: Deutsche Bank, Filiale Erfurt (BLZ: 820 700 24) - Konto: 130 050 800
IBAN: DE40820700240130050800
BIC/SWIFT-Code: DEUTDEDBERF

Weiter zur Anmeldung ---------->

Die AGB des Landesverbandes stehen als Pdf-Datei -auch zum Ausdruck- zur Verfügung.
Weiter ---------->